Auch an diesem Wochenende waren die Kids des MSC-Westernbach schwer unterwegs, diesmal ging es zum achten Rennen der DJMV Meisterschaft nach Walldorf und anschließend stand in Rudersberg ebenfalls der achten Lauf zum BW-Cup statt.

Tobias Strebel, der aktuell in der MX50 Klasse ganz vorne mitmischt, kam trotz fehlendem Training in Walldorf auf Anhieb gut zurecht, verbremste sich aber nach gutem Start im ersten Lauf und fiel dadurch bis auf den vorletzten Platz zurück. Im Verlauf des Rennes fuhr er sich Stück für Stück nach vorn und finishte am Ende auf Rang 4.
In Lauf zwei konnte Tobias nach drei gefahrenen Runden auf den zweiten Rang vorfahren und diesen sicher ins Ziel bringen. Im Tagesklassement wurde er gesamt 3.

In der MX65 Klasse fuhren Levin Wallisch und Sarah Strebel im ersten Lauf auf die Plätze 9 (Levin) und 10 (Sarah). Auch Lauf zwei verlief ähnlich wie der erste, Levin erreichte erneut den 9. Rang, Sarah kam nach einem Sturz in diesem Lauf leider nicht über den 13. Rang hinaus. Im Tagesklassement wurde Levin 9. und Sarah wurde 12.

Nur ein Tag später ging es für die Kids beim achten BW-Cup Rennen in Rudersberg weiter.
Durch ein starkes Unwetter das in der Nacht über der Strecke wütete war die Strecke am nächsten Morgen entsprechend tief,  weshalb sich nur wenige der Fahrer dazu entschieden die Trainings zu absolvieren. In der MX50 Klasse zeigte Tobias abermals weshalb er aktuell ganz oben in der Meisterschaftstabelle zu finden ist. Trotz der nassen und dadurch anspruchsvollen  Strecke konnte er sich im Rennen von Platz 4 nach ganz vorne fahren und die Führung übernehmen. Der Laufsieg bedeutete in dem Fall auch gleichzeitig den Tagessieg, da die zweiten Rennläufe aufgrund der schlechten Bedienungen abgesagt wurden.

Auch für die Fahrer der MX65 Klasse waren die Bedingungen nicht besser. Der erste Lauf fand unter Regen statt, der die Strecke weiter tief werden ließ und den Fahren so alles abverlangte. Levin, der im Mittelfeld platziert war musste leider gleich zweimal zu Boden und fuhr so hinter Sarah, die konstant ihre Runden absolvierte als 16. ins Ziel.
Auch bei den 65ern wurde der zweite Lauf gestrichen, womit das Laufergebnis dem Tagesklassement entsprach. Sarah wurde gesamt 15., Levin 16.